Die Geschichte der Konditorei Café Viktoria


Gegründet wurde die Viktoria-Konditorei im Jahre 1886 mit einer kleinen Bäckerei und Winzerstube in Eberbach von Bäckermeister Heinrich Strohauer I.

1954 übernahm Heinrich Strohauer III. den elterlichen Betrieb als Konditormeister.

1958 fand der Umzug des Stammhauses in das heute weltbekannte Viktoria Café in der Friedrichstraße in Eberbach statt.

1962 nahm Heinrich Strohauer III. im schwedischen Königshaus mit den besten Konditoren der Welt am königlichen Festessen teil, und als Abschluss dieses Mahls gab es ein Orangen-Dessert. Diese herrliche Nachspeise war die Geburtsstunde der Torte “Viktoria von Eberbach”.

1963 wurde die Viktoria-Torte per Luftpost an Queen Elisabeth in den Buckingham Palast geschickt. Aus nah und fern kamen immer mehr Gäste in das Viktoria-Café Strohauer, um diese und andere Leckereien zu schlemmen. Um den Kundennachfragen auch andernorts gerecht zu werden, gehen die begehrten Torten in Spezialverpackungen weltweit auf die Reise.

1999 übernahm Tochter Birgit Strohauer-Valerius das Viktoria Stammhaus, um die Familientradition fortzuführen.

Heute betreibt Birgit Strohauer-Valerius die Konditorei Viktoria gemeinsam mit ihren beiden Kindern, Konditorin Susanne und Konditormeister Florian. 2012 wurde die Viktoria-von-Eberbach Torte zur “Besten Torte Deutschlands” gekrönt. Die neueste Torten-Spezialität wurde zum 60-jährigen Thronjubiläum der Queen kreiert: “Die Thronjubiläumstorte Elisabeth.”


Kundenstimmen

"Hallo Cafe Viktoria,
wir waren begeister über die Hochzeitstorte, die Sie für unsere Feier auf Schloß Hirschhorn am 19.05.12 kreiert haben. Sie war sehr schmackhaft und hat allen, die Sie gekostet haben gemundet.
Nochmals vielen Dank und man kann Sie nur weiterempfehlen, super."

"Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mich für die reibungslose Lieferung und den guten Service bedanken. Die Torte ist als Geburtstagsgeschenk gut angekommen und hat wunderbar geschmeckt.

Freundliche Grüße C.S."